Verride Palacio Santa Catarina, Santa Catarina

Allgemein, Europa, Portugal


Angebot anfordern

PERSÖNLICHE ANGABEN



Anrede *



Titel




Vorname *



Nachname *



Straße und Hausnummer *



PLZ *



Ort *



Land *



Ihre Telefonnummer *



Ihre E-Mail-Adresse *


REISEINFORMATIONEN



Art der Reise *



Anreisedatum *



Abreisedatum *



Abflughafen *



Flugklasse



Gesamtreisebudget



Anzahl Erwachsene *



Anzahl Kinder *



Geburtsdatum Kind 1



Geburtsdatum Kind 2



Geburtsdatum Kind 3



Geburtsdatum Kind 4



Ihre Nachricht



Wie sind Sie auf BERNER TRAVEL aufmerksam geworden?




Möchten Sie den BERNER TRAVEL Newsletter abonnieren?




Es ist eine hohe Kunst in einem Luxushotel die Erhabenheit eines Stuck-verzierten Palastes aus dem 18. Jahrhundert auf geniale Art und Weise zu akzentuieren und gleichzeitig ein absolutes Höchstmaß an lichtvoller Wärme, übersprudelnder Freude und herzlichem Willkommensein-Gefühl in die wunderschönen Räume zu bringen. Wenn Sie auf der Suche nach einer Unterkunft sind, die genau diese Kunstfertigkeit wahrlich in Perfektion umgesetzt hat, dann sollte Ihre nächste Reise nach Lissabon auf jeden Fall in das Verride Palacio Santa Catarina führen.
Gelegen auf den Hügeln von Santa Catarina ist auch der traumhafte Ausblick auf die rotgedeckten Dächer Lissabons bis hinunter zum Atlantischen Ozean ein weiteres Argument das für das Luxushotel spricht. Vor allem die Roof-Top-Bar auf der Dachterrasse ist wirklich unerreicht, wenn es um den 360-Grad-Blick auf die historische Stadt geht.
18 Zimmer und Suiten stehen für die Gäste im Verride Palacio Santa Catarina bereit, darunter solch Schmuckstücke wie die Arch Suite mit einem originalen Deckenbogen aus dem 18. Jahrhundert oder zwei Royal-Suiten, deren Einrichtung und Design keine Wünsche mehr offenlässt. Mit dem warmen Farbspiel aus hellem blau, beige und leichten grau Tönen entsteht ein Wohngefühl, dass sowohl klassisch-elegant als auch einladend daherkommt. Alleine wegen des grandiosen Ausblicks lohnt sich schon jeder Besuch des hoteleigenen Restaurant Suba. Doch auch die A-La-Carte- oder speziellen Degustations-Menüs stehen dem in nichts nach.