Hotel Masseria Torre Maizza, Apulien

Allgemein, Apulien, Europa, Italien, Reiseziele


Angebot anfordern

PERSÖNLICHE ANGABEN



Anrede *



Titel




Vorname *



Nachname *



Straße und Hausnummer *



PLZ *



Ort *



Land *



Ihre Telefonnummer *



Ihre E-Mail-Adresse *


REISEINFORMATIONEN



Art der Reise *



Anreisedatum *



Abreisedatum *



Abflughafen *



Flugklasse



Gesamtreisebudget



Anzahl Erwachsene *



Anzahl Kinder *



Geburtsdatum Kind 1



Geburtsdatum Kind 2



Ihre Nachricht



Wie sind Sie auf BERNER TRAVEL aufmerksam geworden?




Möchten Sie den BERNER TRAVEL Newsletter abonnieren?




Wenn der alte Charme eines imposanten Farmanwesens (Masseria) aus dem 16. Jahrhundert auf den modernen Luxus der Rocco Forte-Hotels trifft, entstehen solche Perlen der Hotellerie wie das Masseria Torre Maizza. Der im Jahr 2019 komplett renovierte, strahlend weiße Bau ist von wunderschönen alten Olivenbäumen umgeben und mit seiner Lage an der Adriaküste Apuliens der perfekte Ort für alle Liebhaber von Dolce Vita-Urlaub in seiner Reinform.
Die 40 Zimmer und Suiten wurden von der Chef-Designerin und Schwester des Gründers Olga Polizzi höchstselbst gestaltet. Gemütlichkeit und Leichtigkeit stehen im Vordergrund und werden durch hohe Decken, King-Size-Betten, farbenprächtige Akzente und Terrakotta-Elemente geprägt. Gemeinsam mit von der Designerin selbst ausgesuchten lokalen Handwerken wurde dabei durch die Stoffe, Möbel und Farben das Erbe und die Kultur Apuliens quasi direkt in die Zimmer gebracht.
Und auch in der Küche hält der regionale Kolorit auf sehr deliziöse Weise Einzug. Die meisten Zutaten stammen direkt aus dem üppigen Obst- und Gemüsegarten der Masseria und werden vom kundigen Küchenteam zu vorzüglichen handgemachten italienischen Speisen verarbeitet und serviert. Weitere tolle Annehmlichkeiten wie ein privater Strand-Zugang, ein Spa-Bereich oder ein eigener 9-Loch-Golfplatz machen die Masseria Torre Maizza zu einem Luxusreiseziel, das wirklich alle Aspekte des guten Lebens unter einem Dach – und unter der warmen Sonne Apuliens – vereint.