Loading..

Namibia

Rufen Sie uns an unter +49 (0) 89 18 00 65 80



Ungezähmte Natur, die Schönheit der Landschaft und Begegnungen mit wilden Tieren – In Namibia erleben Sie Wildnis hautnah und wohnen in Lodges mitten in der Wildnis, ohne dabei auf Komfort zu verzichten. Luxuriöse Unterkünfte, angenehme Temperaturen und eine gute Infrastruktur machend das Reisen in Namibia zu einer angenehmen Angelegenheit. Ein Abend auf der Terrasse seiner Lodge, über sich nichts als der funkelnde Sternenhimmel – spätestens jetzt ist man der Magie Namibias verfallen.

Tagsüber geht es in der atemberaubenden Landschaft auf Entdeckungstour. Wer im Namib-Naukluft-Park unterwegs ist, der taucht unmittelbar ein in das Namibia-Erlebnis. Als Kulisse karge Wüstenlandschaften mit rotem Sand, schroffe Felsen und darüber der blaue Himmel. Der spektakulärste Anblick ist allerdings der Sonnenaufgang von einer der Dünen, weshalb sich ein früher Aufbruch in die Wüste lohnt. Ein kurzer Anstieg im Dunkeln auf den Dünenkamm und dann heißt es: Bühne frei für das vielleicht schönste Sonnenspektakel. Beim Anblick der rot leuchtenden Wüste versteht man, was es bedeutet, wenn es heißt: Die Wüste brennt. Einen majestätischeren Einstieg in den Tag kann man kaum erleben.

Ein Highlight für Namibia-Reisende ist der Besuch im „Deadvlei“. Hier verlief einst ein Fluss. Als dieser seinen Lauf änderte, starb die vorhandene Flora ab. Heute stehen in einer Senke unzählige abgestorbene Akazienbäume, die ein wenig unheilvoll die Gegend zieren. So tot wie die Wüste auch wirkt, so lebensfeindlich ist sie nicht. Mit etwas Glück entdecken Sie hier Springböcke, Oryxantilopen, Echsen und Käfer, die sich diesem Lebensraum angepasst haben.

Das totale Kontrastprogramm finden Reisende in Swakopmund. Statt Wüste gibt es hier Ostseefeeling. Die deutsche Handschrift der Kolonialzeit ist auch heute noch unverkennbar. Fachwerkhäuser und Jugendstilvillen säumen die Promenade an der Atlantikküste.

Nach ein paar Tagen an der Küste steht die Safari auf dem Programm. Im Etosha-Nationalpark geht es auf die Suche nach den fünf wichtigsten Wildtieren Afrikas: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Mit dem Jeep näheren Sie sich einem Wasserloch, wo sich die Tiere zum Trinken versammeln. Mit etwas Glück kann man dort schon aus der Ferne die großen Dickhäuter erspähen.

Namibia sorgt für Gänsehautmomente: Es sind die Begegnungen mit wilden Tieren, mit einer einzigartigen Landschaft und den Einheimischen, die immer wieder aufs Neue begeistern und so viele Menschen in dieses besondere Land locken.