Arijiju, Great Rift Valley

Afrika, Allgemein, Kenia, Nordkenia, Reiseziele


Angebot anfordern

PERSÖNLICHE ANGABEN



Anrede *



Titel




Vorname *



Nachname *



Straße und Hausnummer *



PLZ *



Ort *



Land *



Ihre Telefonnummer *



Ihre E-Mail-Adresse *


REISEINFORMATIONEN



Art der Reise *



Anreisedatum *



Abreisedatum *



Abflughafen *



Flugklasse



Gesamtreisebudget



Anzahl Erwachsene *



Anzahl Kinder *



Geburtsdatum Kind 1



Geburtsdatum Kind 2



Geburtsdatum Kind 3



Geburtsdatum Kind 4



Ihre Nachricht



Wie sind Sie auf BERNER TRAVEL aufmerksam geworden?




Möchten Sie den BERNER TRAVEL Newsletter abonnieren?




Im Jahre 2017 neueröffnet, bringt das Arijiju noch einmal eine Menge frischen Wind in die bereits sehr elaborierte Luxus-Safari-Szene Kenias. Alleine die außergewöhnliche Architektur mutet an wie eine Melange aus einem nordafrikanischem Palast und einem mediterranen Landhaus mit Steinquadern, Torbögen und einem wildbewachsenen, einladenden Atrium. Mitten in die Hügelkette des Great Rift Valley eingelassen, verschwinden die grasbewachsenen Dächer des Anwesens fast in der Landschaft und sorgen für ein Gefühl von Naturnähe allererster Güte.
Im Arijiju treffe eine alte Seele auf ein zeitgemäßes Flair, so sagen es die Betreiber – und dieser Satz passt wahrlich wie die Faust aufs Auge. Die kraftvolle Energie des Ortes trifft auf eine luxuriöse Ausstattung mit vielen Raffinessen, die das Herz designverliebter Menschen höherschlagen lässt. Neben dem Interieur der fünf Suiten passen auch der Pool mit Blick auf die kenianische Savanne, der hauseigene Hamam und selbst das Fitnessstudio in dieses Muster.
Genießen Sie die leckeren und abwechslungsreichen Mahlzeiten des Hauses in privatem Rahmen oder auf der wunderschönen Freiluftterrasse unter Akazienbäumen. Vor allem nach einem Ausflug in die Wildnis lädt dieser Ort wunderbar zum Verweilen ein. Apropos: Neben festen Köchen und einem Butler gehört übrigens auch ein eigener Ranger zur Equipe des Hauses. Im Arijiju erfahren Sie also gleichzeitig alles über das kenianische Tierleben und sind natürlich auch herzlich zu Safari-Touren im angrenzenden Naturpark eingeladen. Nahezu alle Profite aus dem Haus fließen dabei in den Natur- und Tierschutz.